Über uns Geschichte Brauchtum Vorgebirge Mundart Termine im Ort Sitemap Intern
Startseite Brauchtum St. Martin in Roisdorf Martinsausschuss Roisdorf

Brauchtum


Feste und Feiern im Jahreskreis Karneval in Roisdorf Der Mai, der Mai, der lustige Mai ... Fastenzeit und Karwoche Kräutersegnung an Mariä Himmelfahrt Roisdorfer Großkirmes St. Martin in Roisdorf Advent und Weihnachten in Roisdorf Kinderspiele in Roisdorf 1939 bis 1948

Bilder vom Martinstag 2016 Gewinn-Nummern der Verlosung 2016 Martinstag 2016 Martinsausschuss Roisdorf St. Martin bringt das Dorf zum Leuchten In jedem Jahr ein neuer St. Martin Alte und neue Lieder zu St. Martin Der Hitzemann

Impressum Kontakt

Martinsausschuss Roisdorf

So ein Martinsabend bedarf einiger Organisation

Seit wenigstens 1929 zieht jeweils um den 10. November herum St. Martin hoch zu Ross durch die Roisdorfer Straßen, begleitet von zahlreichen bunte Fackeln tragenden und lauthals neue und traditionelle Martinslieder singenden Kindern.

Aufgabe des Martinsausschusses Roisdorf ist es, den alljährlichen Martinszug vorzubereiten – und dabei sicherzustellen, dass genügend Musikkapellen den Laternenzug begleiten, dass jedes Kind anschließend einen Weckmann erhält und dass eine spannende Martinsverlosung im Pfarrheim St. Clara stattfindet. Darüber hinaus gilt es, das mit Besuchen in Kindergärten, Altenheimen und sowie weiteren Aktivitäten über mehrere Tage hinweg ausgefüllte Martinsprogramm zu organisieren und zu begleiten.

Der Martinsausschuss setzt zusammen sich aus Vertretern der Ortsvereine sowie der Schule und der vier Kindertagesstätten bzw. Kindergärten. Unterstützt wird er jeweils von Helfern aus dem Ort, die sich dankenswerterweise stets zahlreich zur Verfügung stellen, etwa den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr, die das Martinsfeuer betreuen und den Zug absichern, denen des DRK, das Hilfsdienste stellt, denen der Heimatfreunde Roisdorf, die das Zelt für die Verteilung der Weckmänner aufbauen oder bei der Bewirtung im Pfarrheim mitmachen. Nicht zuletzt bringen sich jeweils auch die „Mäertesmänner“ ein, also die St. Martine aus den früheren Jahren.

Während in den meisten Nachbarorten über Jahre hinweg nämlich immer der gleiche Mann als St. Martin auftritt, ist das in Roisdorf anders. Hier gehört es zu den vornehmsten Aufgaben des Martinsauschusses, in jedem Jahr einen neuen St. Martin auszuwählen. Es wird dabei darauf geachtet, dass dieses hohe Amt von jemandem ausgeübt wird, der sich durch seine Aktivitäten um die Menschen im Dorf verdient gemacht hat. Schließlich gilt es, den großen Heiligen St. Martin zu verkörpern – und nicht etwa nur darum, ihn darzustellen.

Die Finanzierung des Martinszugs, der Musikkapellen, des Martinspferdes, der Versicherungen sowie nicht zuletzt der leckeren Weckmänner, erfolgt hauptsächlich über den Verkauf von Martinslosen. In jedem Jahr laufen im Vorfeld des Martinsfestes Schulkinder von Tür zu Tür, um diese Lose anzubieten. Der Finanzierung dient aber auch die im Anschluss an den Zug im Rahmen eines gemütlichen Zusammenseins stattfindende Martinsverlosung im Pfarrheim. Hier können bratfertige Martinsgänse, diverse Gutscheine und allerhand kleinere Preise gewonnen werden. Auch vor dem Pfarrheim werden Glühwein und Kakao zum Verkauf angeboten.

Groß und klein sind also vom Martinsausschuss herzlich einladen, sich diesem Abend im Pfarrheim oder am Getränkestand einfinden und somit zu helfen, dass die schöne Tradition des Roisdorfer Martinszugs noch viele Jahre weitergeführt werden kann.

Vorstand des Martinsausschuss Roisdorf

Ralf Schumacher (1. Vorsitzender)
Güterbahnhofstr.3, 53332 Bornheim
Tel. 0170-6702583
E-mail: r.schumacher-martinsausschuss@oas-roisdorf.de

Wolfgang Mertgen (Stellv. Vorsitzender)
Dürenerstr.8
53332 Bornheim
Tel. 02222-935003
E-mail: w.mertgen-martinsausschuss@oas-roisdorf.de

Dr. Ernst Gierlich (Beisitzer)
Siefenfeldchen 180
53332 Bornheim
Tel.   02222 / 2030
E-mail: e.gierlich-martinsausschuss@oas-roisdorf.de

Logo des Martinsausschusses